kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Rolf Hammel-Kiesow u.a.: „Die Hanse“

Was war die Hanse? Welche geschichtlichen Ereignisse trugen zu ihrem Erfolg bei? Welchen Erfolg hatte ihr Einfluss auf die geschichtliche Entwicklung? Wieso löste sich die Hanse auf und was bleibt heute noch von ihrem Erbe übrig? Was kann man heute noch entdecken, wenn man in Sachen Hanse auf Spurensuche geht? All diese und viele weitere […]

Tom Hodgkinson: „Die Kunst, frei zu sein – Handbuch für ein schönes Leben“

Um Freiheit und Glückseligkeit geht es auch dem englischen Freigeist Tom Hodgkinson. 1993 gründete er „The Idler“, ein „Magazin gegen die Arbeitsethik“. Darin verfassen Hodgkinson und seine Mitautoren regelmäßig einen fröhlichen Lobpreis des Müßiggangs in all seinen Facetten. Wenn auf Deinem Grabstein steht: „Arbeit war sein Leben“, dann ist etwas grundlegend schief gelaufen. Die Arbeitsethik […]

Ronald P. Schweppe, Aljoscha A. Schwarz: „Einfach gut – 99 Dinge, die nichts kosten und uns bereichern“

Wir leben in der besten aller Zeiten. Aber wenn man die Leute so reden hört, kann man sich kaum des Eindrucks erwehren, dass die Mehrheit der Menschen unzufrieden ist. Woran liegt das? Wir verfügen zumindest in unserem Teil der Welt, über alle Ressourcen, die wir uns denken können. Wir haben mehr als genug zu essen […]

Richard Wiseman: „Wie Sie in 60 Sekunden Ihr Leben verändern“

Es liegt sicherlich an dem Titel, der Unmögliches zu versprechen scheint, dass man dieses Taschenbuch nur zögerlich in die Hand nimmt. Zu marktschreierisch kommt es daher, himmelblau mit einer Stoppuhr auf dem Titelbild. Ist das eine weitere Mogelpackung aus den unendlichen Weiten der Bücherregale aus dem Selbsthilfe-Bereich? Oder steckt zwischen diesen beiden Buchdeckeln doch Seriöses? […]

Hellmuth Karasek: „Vom Küssen der Kröten und andere Zwischenfälle“

Gemütlich blickt Herr Karasek in die Kamera. Im Hintergrund ist es Frühling; die Apfelblüte leuchtet, durch die Tiefenunschärfe der Kamera verwaschen, im Sonnenlicht. Ähnlich leichtfüßig und entspannt kommen die in diesem Buch versammelten Glossen daher, die Karasek in den vergangenen Jahren in der Berliner Morgenpost und dem Hamburger Abendblatt veröffentlicht hat. Wir lesen vergnügliche Geschichtchen […]

Herwig Büchele: „Gott finden – Christliche Positionen versus atheistische Lebensentwürfe“

Wir leben in einer Gesellschaft, in der der Fortschrittsglaube dominiert. Der Humanismus und Anthropozentrismus der modernen Welt haben zu einer Überschätzung des Menschen in Bezug auf seine Fähigkeiten und seiner Macht geführt, die in den Zeitaltern der Menschheitsgeschichte ihresgleichen sucht. Spätestens seit dem Ende des 20. Jahrhunderts stößt der Mensch immer öfter an die Grenzen […]

Anselm Bilgri: „Herzensbildung – Ein Plädoyer für das Kapital in uns“

Anselm Bilgri war 18 Jahre lang der Leiter der erfolgreichen Wirtschaftsbetriebe des Klosters von Andechs. Im Jahre 2004 verließ er das Kloster und lebt seitdem in München als erfolgreicher Buchautor und Gesellschafter des von ihm gegründeten „Zentrums für Unternehmenskultur“. Die Wertevermittlung ist ihm eine Herzensangelegenheit, und die „Herzensbildung“ sieht er als Voraussetzung für ethisches Handeln […]

Abtprimas Notker Wolf: „Von den Mönchen lernen“

Was können Menschen, die nicht in der klösterlichen Abgeschiedenheit und der vermeintlichen Idylle und Ruhe hinter Klostermauern leben, von den Mönchen lernen? Sind nicht nur die Verhältnisse, sondern auch die Lebensbedingungen und Anforderungen an den Einzelnen bei Mönchen und anderen Menschen grundverschieden? Nein, meint Abtprimas Notker Wolf, der immer mal wieder als der coole „Mönch […]

Andreas Knapp, Melanie Wolfers: „Glaube, der nach Freiheit schmeckt“

Stellen wir uns eine Nonne und einen Mönch vor, die zusammen in einem Raum sitzen und sich die Köpfe heiß reden. Woran glaubt, wer glaubt? Warum lässt Gott all das Ungerechte in der Welt zu? Wie hält es der liebe Gott mit der Gen-Ethik, und was sagt man einem Sinnsuchenden, der nur schwer einen Weg […]

Christian Schüle: „Die Bibel irrt – Die sieben großen Mythen auf dem Prüfstand“

Christian Schüle hat Philosophie, Soziologie und Politische Wissenschaften studiert und schreibt als freier Autor für Die Zeit, National Geographic, den Rheinischen Merkur, mare und den Bayerischen Rundfunk. Er hat mehrere Journalistenpreise erhalten, und nun hat er ein Buch über die Irrtümer der Bibel geschrieben. Welche Qualifikation hat der Autor, um über den Geschichten des meist […]

weiter »

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen