kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Harald Welzer: „Welzer wundert sich — Rückblicke auf die Zukunft von heute“

Am: | Januar 29, 2019

Eigentlich sollte man inzwischen von Harald Welzer gehört haben. Seine Medienpräsenz ist seit Jahren ungebrochen, sei es als Streiter für das Gute und Nachhaltige, als Sozialpsychologe mit einem Gespür für die Untiefen und Selbsttäuschungen des kollektiven Bewusstseins und Mitgründer der Stiftung FUTURZWEI, oder sei es als Mitinitiator der Initiative Offene Gesellschaft, die sich seit einiger Zeit für die Reanimation einer bürgernahen und auf Vielfalt basierenden Demokratie einsetzt.

Für alle, die ihn bereits kennen und schätzen, wird dieses Buch wie eine wohltuende Bestätigung des eigenen (Um-)Denkens wirken, wie ein Vademecum für den (um-)weltoffenen und selbstdenkenden Citoyen. Wer Harald Welzer noch nicht kennt, wird ihn mittels dieses kleinen Büchleins kennenlernen. — Doch worum geht es eigentlich?

Seit einigen Jahren schreibt Harald Welzer eine Kolumne für die deutsche Ausgabe der Zeitschrift National Geographic. Pro Ausgabe eine Kolumne zu einem beliebigen Thema. Natürlich sind die Themen alles Andere als beliebig! Es geht darin immer um Dinge, die ihn beschäftigen, ärgern oder verwundern. Die Palette ist breit gefächert und reicht von Hyperkonsum, Digitalisierung, Smartphones, SUVs und die Bahn bis zu Kreuzfahrten, Ernährung, Kleidung, das Fahrradfahren und dem gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Das Verbindende aller Kolumnen ist ihr Sound. Welzer klingt wie ein guter Freund, den man zufällig trifft und mit dem man sich bei einer guten Tasse Kaffee über dies und das unterhält. Doch es bleibt nicht beim seichten Smalltalk, sondern wird schnell konkret und dreht sich um Fragen der rechten Lebensführung. So leicht und flockig der Ton der Kolumnen / Selbst-Gespräche ist, so erfrischend und tiefgründig sind seine Gedanken- und Assoziationsketten.

Fast ist man geneigt, dieses Büchlein zum Genre der Erweckungs- und Erbauungsliteratur zu rechnen! — Erweckung für jene Novizen und Öko-Eleven, die hier die erste Bekanntschaft mit einem „Denker gegen den Strich“ machen; Erbauung für jene, die bereits vom Virus des Selbstdenkens infiziert sind und nun mit seiner Hilfe für die tägliche Dosis Frischluft für die grauen Zellen sorgen …

„Welzer wundert sich“, und wir wundern uns selbst, wie wir bei so vielen Dingen so lange Tomaten auf den Augen haben konnten! Denn eigentlich ist es doch so leicht zu sehen, so offensichtlich, dass wir in vielen Bereichen unseres Alltags in Denkmuster verstrickt sind, die nicht von uns selbst stammen, sondern die wir nur nachkauen (oder eben: nach-denken), anstatt mal selbst wieder die Hand-Steuerung für unseren Hirnkasten zu übernehmen und uns selbst Gedanken zu machen! Dabei kommt nämlich in der Regel was ganz Großartiges raus: eigene Gedanken und Ideen, die zu einem wirklich autonomem Handeln führen.

Viel Spaß beim Denken!

 

 

Autor: Harald Welzer
Titel: „Welzer wundert sich — Rückblicke auf die Zukunft von heute“
Taschenbuch: 176 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch
ISBN-10: 3596703255
ISBN-13: 978-3596703258

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen