kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Rüdiger Barth, Hauke Friederichs: „Die Totengräber — Der letzte Winter der Weimarer Republik“

Am: | Juli 11, 2018

Es ist die Chronik eines angekündigten Untergangs. Die politischen Ereignisse des letzten Winters der Weimarer Republik 1932/33 wiesen alle in dieselbe Richtung. Die Machtübernahme durch die NSDAP am 30. Januar 1933 war die logische Konsequenz, ja: das Ziel dieser Vorbereitungen. Danach vollzog sich sukzessive die Umwandlung der parlamentarischen Demokratie der Weimarer Republik in eine nach dem Führerprinzip agierende zentralistische Diktatur.

Rüdiger Barth und Hauke Friederichs belegen eindrücklich in ihrem über 400 Seiten starken Sachbuch, wie das Ende der Demokratie zu Beginn der 1930er Jahre mit den Händen zu greifen war. Das Ganze liest sich packend, ist spannend wie ein Polit-Thriller — und erschütternd zugleich. Denn man weiß ja, wie dieses unheilvolle Kapitel deutscher Geschichte weiterging.

Die beiden Autoren haben ihren Text mit Hilfe zahlreicher externer Quellen geschrieben: Tagebücher, Zeitungsartikel und Originaldokumente wurden in den Text eingearbeitet und statten ihn mit einer großen Lebendigkeit und Authentizität aus; aufgrund der dichten Beschreibung wird die politische und gesellschaftliche Atmosphäre in den letzten Wochen der Weimarer Zeit greifbar. Man ist als Leser mittendrin im Geschehen und kann sich der Tragik der Ereignisse nur schwer entziehen.

Die Autoren sind bzw. waren als Journalisten tätig, schrieben für „Die Zeit“, „Geo Epoche“ oder den „Stern“. Die Gewandtheit des journalistischen Schreibens merkt man dem Text an; sie vermeidet alles Fachsimpeln und garantiert für eine gute Lesbarkeit. Was die Präsentation des Inhalts betrifft, so ist das wissenschaftliche Niveau völlig ausreichend und wird dem eigenen Anspruch gerecht, sich in populärer Form an ein breites Lesepublikum zu richten.

Sofern man angesichts des ernsten Themas von „Unterhaltsamkeit“ sprechen kann, ist Die Totengräber ein unterhaltsames und gut recherchiertes Buch, das jeden, der sich für Politik und Zeitgeschichte interessiert, nicht loslassen wird, sobald er mit dem Lesen begonnen hat.

 

 

Autor: Rüdiger Barth, Hauke Friederichs
Titel: „Die Totengräber — Der letzte Winter der Weimarer Republik“
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: S. FISCHER
ISBN-10: 310397325X
ISBN-13: 978-3103973259

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen