kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Eric Ambler: „Ambler by Ambler – Eine Autobiografie“

Am: | Juni 23, 2009

Eric Ambler: "Ambler by Ambler - Eine Autobiografie"Here lies Eric Ambler“ heißt der englische Originaltitel dieses 1985 erschienenen Buches. Der Titel lässt mindestens zwei deutsche Übersetzungen zu: „Hier ruht Eric Ambler“, aber auch „Hier lügt Eric Ambler“.

Eric Ambler liebte es, den Leser zu überraschen und ihn immer wieder im Unklaren zu lassen, mit seinen Erwartungen zu spielen. Amblers Autobiografie wurde bereits 1986 in Deutsch beim Diogenes-Verlag veröffentlicht und trägt den unverfänglichen Titel „Ambler by Ambler“, wodurch man sich auf elegante Weise einer eindeutigen Festlegung bei der Übersetzung des Titels entzog.

1982 hatte Eric Ambler einen schweren Autounfalls in der Schweiz. Sein Wagen kam mit 100 Sachen von der Autobahn ab und krachte in einen Graben. Er hat jedoch sehr viel Glück gehabt und lag danach nur kurz in einem Krankenhaus unter Beobachtung mit Verdacht auf Gehirnerschütterung.

Ambler nutzt die Ruhe und lässt sein Leben in Gedanken Revue passieren. Es ist eine Lebensbeichte, und es liest sich wie ein Roman, es ist ein Roman. Bei Ambler lassen sich Fiktion und Wahrheit oft nicht genau trennen. Er liegt im Bett des Krankenhauses, die Gedanken kreisen um sein jetziges Leben, und dann kommt er richtig in Fahrt und erzählt dem Leser sein ganzes Leben.

Amblers Erzählstil ist spannend. Seine Sätze sind kurz. Nur selten greift er zu komplizierten Schachtelsätzen. Er zieht den Leser in seinen Bann. Je länger man liest, desto mehr möchte man über diesen alten Mann erfahren, der nach seinem Autounfall mit 72 Jahren gerade noch einmal mit dem Leben davon gekommen ist.

Selbstverständlich sitzt Ambler nicht Pfeife rauchend in einem Schaukelstuhl vor dem Kamin und schaut zufrieden und selbstgerecht auf ein reiches Leben zurück. Er geht lieber einen anderen Weg, der besser zu ihm passt: Mitten hinein in die Erlebnisse springt er zusammen mit dem Leser und besucht alle wichtigen Stationen seines Lebens noch einmal neu, erlebt alles noch einmal, als wäre er einer der Protagonisten in einem seiner vielen spannenden Romane.

Betrachten wir Amblers Werk, so gilt er zu Recht als der Erfinder des „Polit-Thrillers“. Genau so spannend wie seine Kriminalromane liest sich auch seine Autobiografie. Er erzählt sehr gern aus seinem Leben, aber nimmt dabei nicht immer alles ganz genau.

Wenn er auch an manchen Stellen bewusst einige Lücken und genügend Raum für die Fantasie des Lesers lässt, so ist sein Erzählstil dennoch immer von jenem feinen britischen Humor durchzogen, der die Lektüre so unterhaltsam macht.

Wer mehr über Eric Amblers Leben und Werk erfahren möchte, dem sei in diesem zusammenhang die ebenfalls im Diogenes-Verlag erschienene, hervorragende Biografie von Stefan Howald empfohlen, die auch bei kulturbuchtipps.de besprochen wurde.

Der 28. Juni 2009 ist Eric Amblers 100. Geburtstag. Gefeiert wird mit ihm zugleich eine faszinierende Persönlichkeit und einer der bedeutendsten Kriminalschriftsteller des 20. Jahrhunderts, dessen Romane auch heute nichts von ihrer Aktualität verloren haben.

 

Autor: Eric Ambler
Titel: „Ambler by Ambler“
Taschenbuch: 434 Seiten
Verlag: Diogenes Verlag
ISBN: 3257215894
EAN: 978-3257215892

 

Bei AMAZON kaufen

Bei LIBRI kaufen


Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen