kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Alan Bennett: „Geht ins Museum“

Am: | August 20, 2018

In der SALTO-Reihe des Wagenbach-Verlags ist ein neues Büchlein von Alan Bennett erschienen, das den schlichten Titel „Geht ins Museum“ trägt. Nun könnte man den Titel einerseits so interpretieren, dass es heißt: Alan Bennett geht ins Museum. Das ist auf jeden Fall richtig, doch auch jene alternative Interpretation, dass es sich um eine Aufforderung an die Leserschaft handeln könnte (Geht ins Museum!) ist naheliegend.

Wenn wir als Leser jemanden dabei beobachten und begleiten sollen, der ins Museum geht, so klingt das zunächst nicht besonders spannend. Da es sich jedoch um Alan Bennett handelt, wird die Angelegenheit schon interessanter. Den meisten Leserinnen dürfte Bennett bekannt sein als der Autor des wunderschönen Romans „Die souveräne Leserin“; das ist natürlich in Anbetracht der jahrzehntelangen schriftstellerischen und essayistischen Produktion des Autors ein klein wenig ungerecht, aber letztlich okay.

In diesem Buch sind viele unterschiedliche Texte versammelt, die sich mit den Themen Kunst und Museum beschäftigen: Tagebuchnotizen, Reden, Essays … Allen Texten gemein ist der ironische Blick auf die Dinge. Mit Alan Bennett ins Museum zu gehen, muss ein Erlebnis sein.

Bennett liebt die Kunst, keine Frage! Aber ergeht mit dieser Liebe und mit den Kunstwerken sehr pragmatisch um. Nichts liegt ihm ferner, als ein Kunstwerk in einen auratischen Nebel zu hüllen.

So entspannt, wie der Zugang des Autors zu kunstästhetischen Themen ist, so leicht und locker lesen sich seine Texte. Es geht hier ums „Bilder gucken gehen“, es gibt „Nach dem Essen Tizian“, nicht selten hat man „Die Qual der Wahl“ und gelangt zu der Erkenntnis: „Echte Künstler sind keine netten Menschen“. Am Ende dieses abwechslungsreichen Parcours durch die Welt der Kunst und der Künstler bleibt das Fazit: „Die Welt ist nie so hübsch wie auf Fotos“, was kein Grund ist, Trübsal zu blasen, sondern vielmehr ein guter Anlass, sich öfter in Fotoausstellungen zu begeben.

Schnell, ja allzu schnell hat man die 136 Seiten dieses schmalen Büchleins verschlungen und hofft auf mehr.

Davon gibt es zum Glück eine ganze Menge im Wagenbach-Verlag. Doch zunächst sollte man sich die Lektüre dieses leicht bekömmlichen und unterhaltsamen Buches gönnen! Es könnte sein, dass man dadurch angeregt wird, wieder oder öfter mal ins Museum zu gehen.

 

 

Autor: Alan Bennett
Titel: „Geht ins Museum“
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Wagenbach Verlag
ISBN-10: 3803113261
ISBN-13: 978-3803113269

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen