kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Max Scharnigg: „Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden“

Am: | August 2, 2011

Es stimmt schon: „Häääh?!“ klingt nicht halb so intelligent wie der Einwand: „Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden“, und trotzdem klingt es ziemlich bescheuert.

Ähnlich bescheuerte Hauptsätze hat nun der Münchner Journalist Max Scharnigg zusammen getragen und unter eben diesem Titel ein Taschenbuch im Fischer-Verlag veröffentlicht. Es sind jene Sätze, die uns in der Öffentlichkeit immer wieder um die Ohren fliegen, falls wir sie nicht sogar selbst aussprechen… Sätze wie: „Das habe ich auch, das ist doch von IKEA, oder?!“ oder „Ich sitze ja eh den ganzen Tag“ oder „Ich rechne immer noch in D-Mark“ oder auch das schlichte „Definitiv“.

Warum reden wir so stereotyp? Wie kommt es, dass wir scheinbar einen kollektiven Pool von platten Redewendungen kreiert haben, aus dem sich jeder bedienen darf, wenn er etwas sagen will, ohne etwas zu sagen. Oder liegt vielleicht eine verborgene Wahrheit hinter jene Allgemeinsätzen? Sind sie charakteristisch für unsere Gesellschaft? Eine Reflektion unseres Zeitgeistes?

All diese Fragen werden – definitiv – vom Autor nicht beantwortet. Vielmehr versucht er uns zu unterhalten. Seine launigen Texte sprechen den Leser oft direkt an – Geht es Dir/Ihnen nicht auch manchmal so…? – und zeigen, in welch einer komischen Welt wir eigentlich leben.

Das macht Max Scharnigg gut. Er ist Journalist und schreibt Kolumnen für jetzt.de, dem Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung. 2010 war er mit einem Auszug aus seinem debüt-Roman „Die Besteigung der Eiger-Nordwand unter einer Treppe“ einer der Autoren der Klagenfurter Tage der deutschen Literatur.

„Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden“ ist witzig und kurzweilig. Ein Buch zum Verschenken und zum Querlesen. Jedoch von Anfang bis Ende gelesen wird das Buch für Menschen jenseits der Vierzig eher zu einer Geduldsprobe.

Autor: Max Scharnigg
Titel: „Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden“
Broschiert: 251 Seiten
Verlag: Fischer (Tb.), Frankfurt
ISBN-10: 359618679X
ISBN-13: 978-3596186792

Hat Ihnen die Rezension weiter geholfen? – kulturbuchtipps ist ein unabhängiges Medium für Rezensionen von Büchern und Medien aus den Kultur- und Geisteswissenschaften. Damit dies auch so bleiben kann, brauchen wir Ihre Unterstützung: Wenn Sie dieses Buch kaufen möchten, benutzen Sie bitte den folgenden Link zu unserem KULTURBUCHLADEN oder unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende. – Vielen Dank!

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen