kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Sven Hanuschek: „Wir leben noch — Ida und Erich Kästner, Kurt Vonnegut und der Feuersturm von Dresden. Eine Zugfahrt“

Liest man den Titel dieses kleinen Büchleins genau, so besteht die Möglichkeit einer einstweiligen Verwirrung. Zu viel scheint da neben- und nacheinander zu stehen — Erich Kästner und seine Mutter Ida, Kurt Vonnegut, der Feuersturm von Dresden und dann noch eine Zugfahrt? Und doch hält das Buch genau das Versprechen, das der sperrige Titel gibt. […]

Wolfgang Brenner: „Zwischen Ende und Anfang — Nachkriegsjahre in Deutschland“

Die Älteren unter uns haben vielleicht noch von ihren Eltern, die Jüngeren von den Großeltern erzählt bekommen, wie das damals so war: nach Kriegsende und in den ersten Jahren, bevor sich 1949 die beiden deutschen Teilstaaten gründeten. Doch was in diesen Erzählungen an uns Nachgeborene weitergegeben wurde, sind oft schiefe Bilder, die aus den eigenen […]

Micaela Jary: „Das Bild der Erinnerung“

Im Jahre 2010 wird ein bislang als verschollen geltendes Bild des bekannten jüdischen Malers Leo Reichenstein zur Kunstauktion eingeliefert. Die junge Kunsthistorikerin Anna Falkenberg wird damit beauftragt, eine Expertise zu erstellen, um die Provenienz des Gemäldes zu ergründen und seine Originalität zu bestätigen. Doch so einfach diese Aufgabe klingt, so sehr bringt sie Annas Leben […]

Friederike Wißmann: „Hanns Eisler – Komponist. Weltbürger. Revolutionär.“

Johannes Eisler kam als Sohn eines Philosophen und einer Fleischerstochter am 6. Juli 1898 in Leipzig zur Welt. Während er Vater Rudolf mit jenem dem Zeitgeschmack entsprechenden Abstand ehrte, stilisierte er zeitlebens die Mutter zur Arbeiterin hoch. Seine Kindheit verbrachte Eisler in Wien. Schon bald erkannten die Eltern seine musikalischen Neigungen und förderten sie. Sein […]

Timothy Snyder: „Bloodlands – Europa zwischen Hitler und Stalin“

„Mitten in Europa ermordeten das NS- und das Sowjet-Regime in der Mitte des 20. Jahrhunderts vierzehn Millionen Menschen. Der ort, wo alle Opfer starben, die Bloodlands, erstreckt sich von Zentralpolen bis Westrussland, einschließlich der Ukraine, Weißrusslands und der baltischen Staaten. Während der Konsolidierung von Nationalsozialismus und Stalinismus (1933-1938), der deutsch-sowjetischen Besatzung Polens (1939-1941) und des […]

Norman Davies: „Die große Katastrophe – Europa im Krieg 1939-1945“

Es gibt derart viele Publikationen über den zweiten Weltkrieg, dass es für den unvorbereiteten Leser nahezu unmöglich ist, sich einen umfassenden Überblick zu machen. Ganze Regalwände voller Bücher befassen sich mit diesem Thema und beleuchten es von allen Seiten. Und jetzt liegt hier ein Buch auf dem Tisch, das sich in diese unüberschaubare Ahnenreihe der […]

Yury und Sonya Winterberg: „Kriegskinder – Erinnerungen einer Generation“

Die Autoren haben eine Meisterleistung vollbracht. In jahrelanger Kleinarbeit haben sie hunderte von Zeitzeugen befragt und deren Geschichten zusammengetragen. Der gelernte Psychologe Yury Winterberg arbeitet als Redakteur und freier Journalist und ist Mitbegründer der LE Vision Film- und Fernsehproduktion. Diese Produktionsfirma befasst sich mit Dokumentarfilmen und arbeitet seit 1993 für Film und Fernsehen. So wurde […]

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen