kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Dietz Bering: „Luther im Fronteinsatz“

Auch im Jahr 2018 gibt es eine Menge Sachbücher, die sich mit dem Ersten Weltkrieg beschäftigen, vor allem mit seinem Ende, mit der Novemberrevolution und der sich daran anschließenden Übergangszeit 1018/19 bis zur Gründung der Weimarer Republik. Ein Titel sticht jedoch aus der Fülle jener Publikationen heraus und macht besonders neugierig, denn er beschäftigt sich […]

Wilhelm Ribhegge: „Erasmus von Rotterdam“

Erasmus von Rotterdam gilt als der große Humanist der Renaissance des Nordens. Als Kind eines geistlichen 1467 in Rotterdam geboren, war er als Philologe und Theologe einer der einflussreichsten Gelehrten seiner Zeit. Mit Erasmus von Rotterdam setzte die Wiederbelebung der antiken Schriften im ausgehenden Mittelalter ein. Er war einer der ersten, die jene Schriften sammelten […]

Harald Steffahn (Hg.) „Das Albert Schweitzer Lesebuch“

Albert Schweitzer ist vielen Menschen vor allem bekannt durch ein humanitäres Engagement in Lambarene, einem afrikanischen Urwaldkrankenhaus. Doch Albert Schweitzer hat sich mit vielen Themen befasst: mit Theologie und Philosophie, Kultur und Politik, Literatur und Musik. Er lebte von 1875 bis 1965 und verfasste viele bedeutende Bücher zu diesen Themengebieten. 1952 wurde ihm für seine […]

Michael Foessel: „Warum streiten Menschen über Gott?“

Das schmale Büchlein aus dem Campus-Verlag liegt ohne begleitenden Pressetext auf dem Tisch. Nur 72 Seiten dünn und mit großer Schrift macht es einen übersichtlichen, klaren Eindruck. Ich beginne zu lesen und denke darüber nach, für wen dieses Buch geschrieben wurde. Ist es ein neuer „Kleiner Prinz“, der durch die Einfachheit der Sprache und die […]

Christoph Schönborn, Barbara Stöckl: „Wer braucht Gott?“

 Kardinal Christoph Schönborn fiel vor einigen Jahren mit seinen provozierenden Äußerungen zur Evolutionstheorie auf. Er führte die Ursache für die Entstehung des Universums nicht auf den „Zufall“ zurück, sondern auf einen Schöpfergott. Die naturwissenschaftlichen Verfechter der Urknall-Theorie bezeichnete er als „Evolutionisten“ und „Neo-Darwinisten“. Im Jahr 2009 relativierte er seine Aussagen und distanzierte sich von den […]

Walter Jens, Hans Küng: „Menschenwürdig sterben. – Ein Plädoyer für Selbstverantwortung.“

Das Buch „Menschenwürdig sterben“ von Walter Jens und Hans Küng, das erstmals 1994 veröffentlicht wurde, ist in einer aktualisierten Neuauflage im Piper Verlag erschienen. Sterbehilfe ist seit Jahren ein wichtiges Thema, das sowohl in der Öffentlichkeit und in den Medien als auch in vielen Familien heiß und kontrovers diskutiert wird. Die Grenzen des Machbaren werden […]

Katharina Ceming, Jürgen Werlitz: „Die verbotenen Evangelien. Apokryphe Schriften“

Die in der Bibel versammelten Schriften sind nicht die einzigen Dokumente, die aus jüdisch-christlicher Sicht von Gott, der Erschaffung der Welt, die Geschichte Israels oder vom Leben und Wirken von Jesus von Nazareth berichten. Gerade das Neue Testament, wie wir es heute kennen, ist das Ergebnis einer strengen Auswahl von Texten durch die Kirchenväter. Gerade […]

Paul Schulz: „Atheistischer Glaube“

Das Thema ist populär. Immer mehr Menschen fühlen sich durch die großen christlichen Kirchen nicht mehr vertreten, viele Entscheidungen der Amtskirchen stoßen auf Unverständnis oder gar Ablehnung. Die Glaubensdogmen vor allem der katholischen Kirche wirken auf viele Menschen weltfern und nicht mehr nachvollziehbar. In der Folge wenden sich viele Menschen von den Kirchen ab und […]

André Comte-Sponville: „Woran glaubt ein Atheist?“

Die Etymologie des Begriffs „Religion“ ist nicht abschließend geklärt. Zwei Ursprünge sind denkbar: Vom lateinischen „religare“ (einbinden, festmachen) oder von „relegere“ (wieder lesen, sammeln, wiederholen). Wenn beide Definitionen miteinander verbunden werden, entsteht ein sinnvolles Konstrukt für diesen Terminus. Der Autor geht in seinem Essay wirklich sehr gründlich vor. Zu schnell definieren wir Religion im Spiegel […]

Walter Nigg: „Grosse Heilige“

Wie lebten die großen Heiligen? Was geschah in ihrem Leben, und was machte sie letztlich zu Heiligen? Walter Nigg erzählt in seinem wohl berühmtesten und erfolgreichsten Buch „Große Heilige“, das erstmals kurz nach dem II. Weltkrieg 1946 erschien, über das Leben und Werk der wichtigsten Heiligen der christlichen Kirche. In schönen und sehr gelungenen Biografien […]

weiter »

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen