kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Umberto Eco: „Bekenntnisse eines jungen Schriftstellers“

Als Umberto Eco seinen Weltbestseller „Der Name der Rose“ schrieb, war er bereits 57 Jahre alt. Da war er also älter als ich, und das alleine ist schon erstaunlich. Umberto Ecos eigentliches Interesse galt und gilt in erster Linie der Semiotik, der Zeichenlehre; er lehrte viele Jahre an der Universität Bologna hat lange Zeit gebraucht, […]

Jürgen Leonhardt: „Latein – Geschichte einer Weltsprache“

Latein ist eine schöne Sprache. Latein ist wichtig und formt den Intellekt, sagen die Befürworter des Lateinunterrichts. – Latein ist eine tote Sprache, und die Beschäftigung mit toten Sprachen führt zu nichts, sagen die Kritiker. Aus eigener Erfahrung (Latein ab der 5. Klasse bis zum Erwerb des Großen Latinums) kann ich bestätigen, dass mir die […]

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen