kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Gerhard Tötschinger: „Franz Liszt – Vom Dorf in die Welt“

Franz Liszt war der Superstar der Klassik des 19. Jahrhunderts. Er wurde am 22. Oktober 1811 in Raiding/Doborján, das seinerzeit im ungarischen Kronland des Kaisertums Österreich lag und heute zum Burgenland gehört, geboren. Zum Anlass dieses 200. Jubiläums erscheint eine Vielzahl an Publikationen über Franz Liszt, die sein Leben und Werk aus den verschiedensten Blickwinkeln [...]

Josef Häusler (Hg.): Robert Schumann – Schriften über Musik und Musiker“

Fragt man in die Runde, so hat eigentlich jeder schon wenigstens einmal den Namen Robert Schumann gehört. Die meisten Befragten können Schumann auch als Komponisten klassischer Musik zu ordnen, und wiederum ein großer Teil dieser Antworten verorten Schumann als den Komponisten klassischer Klaviermusik aus der Zeit der Romantik. Nur wenigen ist jedoch bekannt, dass diese [...]

Barbara Meier: „Robert Schumann“

2010 ist Schumann-Jahr. Am 8. Juni feierte man den 100. Geburtstag des deutschen Komponisten. Robert Schumann kam in Zwickau als Sohn des Buchhändlers und Verlegers August Schumann zur Welt. Schön früh nahm er Klavierunterricht und zeigte eine besondere musikalische Begabung. Das Jurastudium in Leipzig und Heidelberg interessierte ihn nur wenig. Er komponierte viel und versuchte [...]

Jens Malte Fischer: „Gustav Mahler – Der fremde Vertraute“

Am 7. Juli 2010 feierte man den 150. Geburtstag des österreichischen Komponisten Gustav Mahler. 1860 in Böhmen als Sohn jüdischer Eltern geboren, war Mahler einer der bedeutendsten Komponisten der Spätromantik. Aber Gustav Mahler arbeitete auch als Operndirektor und Reformator des Musiktheaters sowie als Dirigent. Zeit seines Lebens hatte Mahler mit Widerständen zu kämpfen und litt [...]

Steffen Möller: „Vita Classica – Bekenntnisse eines Andershörenden“

Es ist etwas schief gelaufen in der Pubertät des Autors. Er bedauert es auch zutiefst, nicht „musikalisch-korrekt“ aufgewachsen zu sein. Er wechselte gleich „vom Stimmbruch in die Frührente“, musikalisch gesehen. Er kannte weder „Child in time“ von Deep Purple noch die Hits der Achtziger, und „Imagine“ von John Lennon hörte er das erste Mal in [...]

Johannes Forner: „Das Wunder Mendelssohn“

Der deutsche Komponist Robert Schumann bezeichnete Felix Mendelssohn-Bartholdy als den „Mozart des 19. Jahrhunderts“. Und in der Tat galt Mendelssohn schon zu seiner Zeit als „Wunderkind“, das aus einer hoch angesehenen jüdischen Familie stammte. Felix Mendelssohn wurde am 3. Februar 1809 in Hamburg geboren, doch schon im Sommer 1811 flieht die ganze Familie nach Berlin, [...]

Julian Rushton: „Auf einen Kaffee mit… Mozart“

Stellen Sie sich vor, Sie träfen in einem Wiener Kaffeehaus auf Wolfgang Amadeus Mozart. Er säße allein an einem Tisch in der Ecke, und Sie würden zu ihm hinüber gehen und höflich fragen, ob Sie sich zu ihm setzen dürften. Mozart würde Sie kurz mustern und dann freundlich nicken. Nun säßen Sie mit ihm an [...]

Matthias Henke: „Joseph Haydn“

Er war der „Erfinder“ der Wiener Klassik. Er war mit Mozart befreundet, und Beethoven war sein Schüler. Als Hauskomponist und Kapellmeister auf Schloss Esterházy in Eisenstadt verbrachte er fast sein gesamtes Leben in der provinziellen Nähe von Wien und schuf dennoch ein großes Oeuvre von weit reichender Originalität und kompositorischer Brillanz. Und doch weiß man [...]

Michael Wersin: “Faszination Klassik”

Seit einiger Zeit habe ich meine Liebe für klassische Musik entdeckt. Ich hatte mich früher immer dagegen gesträubt. Oft war mir klassischen Musik zu schwer, zu ernst, zu langweilig. Das mit der Langeweile lag vor allem an meiner Unkenntnis. Jeder kennt den Effekt aus eigener Erfahrung: Wenn man in der Schule die falschen Lehrer hat, [...]

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen