kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Jürgen Neffe: “Darwin – Das Abenteuer des Lebens“

Am: | Juni 25, 2009

Jürgen Neffe : "Darwin - Das Abenteuer des Lebens"2009 ist ohne Zweifel ein Darwin-Jahr, gibt es doch gleich zwei Jubiläen zu feiern: Darwins 200. Geburtstag und den 150. Jahrestag des Erscheinens von Darwins wohl wichtigstem Werk „Die Entstehung der Arten“ (The Origin of Species).

Jürgen Neffe ist Wissenschaftsjournalist und promovierter Biologe. Er hat sich sieben Monate lang auf Darwins Spuren begeben. Per Schiff, Flugzeug und Auto, zu Pferd und zu Fuß reiste er rund um die Welt, um dem Leben und Werk dieses großen Naturforschers nachzuspüren. Seine Reise führt ihn auch zu Darwins Erben in allen Teilen der Erde, die auf seinen Forschungsgebieten weiterarbeiten und deren Arbeit auf die von Charles Darwins entwickelte und bis heute gültige Evolutionstheorie aufbauen.

Fünf Jahre, von 1831 bis 1836, segelte Charles Darwin auf der „H.M.S. Beagle“ um die Welt. Aus seinen hier erworbenen Erkenntnissen entwickelte er seine umwälzende Theorie der Evolution des Lebens. Darwins Bordjournal der „Reise mit der H.M.S. Beagle“ ist eine spannende Lektüre und zeigt neben den vielen persönlichen Eindrücken auch das langsame Entstehen dieser Theorie in seinen wissenschaftlichen Beobachtungen.

Jürgen Neffe folgt auf über 500 Seiten nicht nur Darwins Reisestationen, sondern schreibt gleichzeitig eine packende Reisereportage über die auch heute noch durch Darwins Werk beeinflussten Naturwissenschaften und über aktuelle Strömungen wie die Gentechnologie und die Klonforschung bis zum Glaubensstreit zwischen christlich-fundamentalistischen Kreationisten und Verfechtern der Evolutionstheorie.

Die gesellschaftlichen und politischen Folgen der Evolutionstheorie, die Stellung des Menschen in der Natur und seine Verantwortung gegenüber der Umwelt sind Kernthemen, die sich neben den biografischen Abschnitten zu Darwins Leben durch das ganze Buch ziehen.

Mit einem Abstand von 175 Jahren führt Jürgen Neffes Reise von den Kapverden nach Brasilien, durch den Südatlantik nach Patagonien, vom Galapagos-Archipel über Tahiti, Neuseeland, Australien, Tasmanien auf das Kokos-Atoll, zu Fuß durch die Anden, zu Pferd durch die Pampa und auf See zu den Falklandinseln, zum Kap Hoorn durch die Magellanstraße nach Chile und vom Kap der Guten Hoffnung nach St. Helena in den Weiten des Atlantiks.

Neffe reist auf den Spuren von Darwin, und oft ist seine Reise vor allem eine Spurensuche, weil sich die Welt auf den Stationen seiner reise seit den 1830er Jahren maßgeblich verändert hat. Auch Umweltzerstörung und der massive Eingriff des Menschen in die Natur sind Themen, die Jürgen Neffe in seinem sehr persönlichen Reisebericht anspricht.

Jürgen Neffe hat lange für GEO und den Spiegel geschrieben. Dementsprechend ist sein Buch in einem flüssigen und leicht zu lesenden Reportagestil geschrieben. In erster Linie ist sein Buch eine sehr persönliche und einfühlsame Biografie des großen Wissenschaftlers Darwin, der bei allen Erfolgen ein zurückgezogenes, der Familie gewidmetes Leben führte und seine Heimat England nur ein einziges Mal verließ: für jene fünf entscheidenden Jahre an Bord der H.M.S. Beagle.

Neffes Buch lies sich spannend wie ein Roman. Seine Darwin-Biografie wird immer wieder überlagert vom autobiografischen Reisebericht des Autors und von seinen Begegnungen mit Wissenschaftlern aus aller Welt. So ziehen sich gleich mehrere Erzählebenen durch Neffes wundervolles Buch und machen die Lektüre zu einem intellektuellen Genuss und einer echten Lese-Reise auf Darwins Spuren.

Schöner und unterhaltsamer kann man Wissen nicht vermitteln.

 

Autor: Jürgen Neffe
Titel: „Darwin. Das Abenteuer des Lebens.“
Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
Verlag: C.Bertelsmann
ISBN: 3570010910
EAN: 978-3570010914

 

Bei AMAZON kaufen

Bei LIBRI kaufen


Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen