kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Manfred Gerland: „Faszination Pilgern“

Am: | Juni 9, 2009

Manfred Gerland: "Faszination Pilgern"„Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling war eine Zwischenstation, das bislang erfolgreichste Buch über die Selbstfindung eines Künstlers beim Pilgern.

Pilgern ist in. So richtig verschwunden war diese Tradition nie. Im Windschutz einer allgemeinen Renaissance des christlichen Glaubens ist Pilgern seit einigen Jahren jedoch wieder zu einem echten Trend geworden. Mehr denn je.

Überzeugte Christen, die schon immer pilgerten, finden auch jetzt noch im regelmäßigen Pilgern und Wallfahren Entspannung und Gottesnähe. Doch in den letzten Jahren kommen auch andere Leute zum Pilgern, Manager, junge Leute, Menschen, die vielleicht gar nicht in erster Linie an Gott glauben und Pilgern als eine christliche Praxis ansehen, sondern beim Pilgern sich selbst und die spirituelle Erfahrung suchen.

Das Pilgern, das kontemplative Wandern, ist ein Erlebnis, das viele Pilger mit einem Weg zu sich selbst, mit einer Wanderung ins eigene Ich, in die eigene Leere beschreiben.

Manfred Gerland ist Theologe, Meditationslehrer, geistlicher Begleiter und Publizist. Er veranstaltet regelmäßig ökumenische Pilgerfahrten. Er kennt die Erfahrungen, die Menschen beim Pilgern machen, aus erster Hand und aus den Berichten anderer Pilger.

In seinem Buch „Faszination Pilgern“ begibt er sich auf eine Spurensuche zu den Pilger-Erfahrungen und –Traditionen der verschiedenen Religionen. Natürlich stehen die christlich-jüdischen Traditionen in seinem Buch an erster Stelle.

Die jüdische Wallfahrt, die Pilgerfahrt ins Heilige Land, der Jakobsweg nach Santiago de Compostela, mittelalterliche Pilgerfahrten bis zu heutigen ökumenischen Pilgerwegen werden in diesem Buch mit ihren geschichtlichen Hintergründen und ihrer spirituellen Bedeutung für die Pilger jener Zeit beschrieben. – Was veranlasste damals die Menschen, derartige Strapazen auf sich zu nehmen? Was machte seit jeher die Faszination des Pilgerns aus?

Der zweite Teil des Buches von Manfred Gerland beschäftigt sich mit den Pilger-Traditionen der anderen Weltreligionen: im Buddhismus, in der Naturreligion der Huichol-Indianer, im Hinduismus und im Islam.

Im letzten, praktischen Teil dieses schönen Buches geht der Autor auf die spirituellen Erfahrungen des Pilgerns ein und gibt dem angehenden Pilger wertvolle Tipps, wie man sich auf eine Pilgerreise vorbereiten kann und was man erwarten darf.

Mit seinen 200 Seiten ist dieses Buch eine schöne runde Sache. Es gibt dem Leser eine Menge praktischer Informationen und Hintergrundwissen mit auf den Weg und zeigt, was die eigentliche Faszination am Pilgern ausmacht.

Es ist ein anstiftendes Buch: Es macht Lust, schnell nur das Nötigste einzupacken, den Rucksack anzulegen, die Wanderschuhe zu schnüren und sich selbst auf die spirituelle Reise ins eigene Ich und zu Gott auf zu machen.

Aber bevor Sie losgehen, lesen Sie dieses Buch.

 

Autor: Manfred Gerland
Titel: „Faszination Pilgern“
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Evangelische Verlagsanstalt
ISBN: 3374026710
EAN: 978-3374026715

 

Bei AMAZON kaufen

Bei LIBRI kaufen


Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen