kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Friedrich Schorlemmer: „Lass es gut sein. – Ermutigung zu einem gelingenden Leben.“

Am: | Juni 8, 2009

Friedrich Schorlemmer: "Lass es gut sein - Ermutigung zu einem gelingenden Leben"Wie führt man ein gelingendes Leben? Friedrich Schorlemmer denkt in seinem Buch „Lass es gut sein“ über unsere Zeit nach: In was für einer Gesellschaft leben wir? Wie steht es mit den Werten, der Freiheit, der Solidarität bzw. Nächstenliebe? Welche Ziele setzen wir uns? Welches Verhältnis haben wir zu dem Land, in dem wir leben? Welche Bedeutung haben Familie, Freunde oder unser Partner?

Schorlemmer ist Theologe und kann selbst auf ein bewegtes Leben zurück schauen. In der DDR aktiv in der Opposition und der Friedensbewegung engagiert, nach der Wende im Demokratischen Aufbruch, heute Mit-Herausgeber der Blätter für deutsche und internationale Politik und seit 2009 Mitstreiter bei Attac.

Fast scheint dieses Buch, das erstmals 2007 im Aufbau Verlag erschien und nun als Taschenbuch erhältlich ist, eine Art Rückschau auf das eigene Leben zu sein, aus dem Schorlemmer die Quintessenz seiner Lebensweisheit für den Leser heraus filtert. So gibt er dem Leser eine Ermutigung zu einem gelingenden Leben mit auf den Weg, und er rät: „Lass es gut sein“, Dein Leben.

Halte Dich an die alten Werte, die vielleicht altmodisch erscheinen, aber die auch und gerade für junge Leute immer noch der beste Kompass sind, um auch in solch turbulenten Zeiten wie heute noch relativ unbeschadet durchs Leben zu führen.

Über all dem steht – neben dem christlichen Glauben an göttlichen Beistand und als Lebenshilfe par excellence – vor allem der Friede, der erst gelingendes Leben möglich werden lässt und ohne den alles nichts ist.

Schorlemmer schreibt in seinem Buch in dem für ihn so typischen Stil. Er führt einen Dialog mit dem Leser, spricht ihn oft direkt an, gibt wie im Gespräch gute Hinweise und führt ihn auf den Weg.

Dabei darf der Leser den Text jedoch nicht so einfach überfliegen, nur weil dieser sich so leicht liest. Man muss bei Schorlemmer genau lesen, sonst verpasst man feine Nuancen, die oft dem Sinn eines Satzes eine interessante Wendung geben.

Manchmal wird der Autor auch grundsätzlicher und theoretisiert. Politisch ist Schorlemmer immer, auch wenn seine Thema scheinbar privaten Charakter haben.

Als Bettlektüre eignet sich Schorlemmers Buch nur bedingt. Er fordert den Leser zum Mitdenken, Mithandeln auf. Er zeigt, was Menschen verlieren, wenn sich der Sinn des Daseins im Streben nach Wohlstand und Erfolg erschöpft.

Besonders an die junge Generation wendet sich der Autor im letzten Kapitel seines Buches: „Der künftigen Generation ins Stammbuch geschrieben“. Den für unsere Jetzt-Zeit so typischen Konflikt zwischen Alten und Jungen sieht Schorlemmer als Dreh- und Angelpunkt eines die gesamte Gesellschaft durchziehendes Problem.

Wenn es gelänge, diese durch Miss- oder Unverständnis genährte Kluft zwischen den Generationen durch beiderseitige Neugier und Offenheit zu schließen, so wäre dies der entscheidende Schlüssel zu einem gelingenden Leben.

 

Autor: Friedrich Schorlemmer
Titel: „Lass es gut sein – Ermutigung zu einem gelingenden Leben
Broschiert: 248 Seiten
Verlag: Aufbau Tb
ISBN: 3746670640
EAN: 978-3746670645

 

Bei AMAZON kaufen

Bei LIBRI kaufen


Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen