kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Riccardo Bavaj: „Der Nationalsozialismus“

Am: | März 22, 2016

Riccardo Bavaj: „Der Nationalsozialismus“Manchmal stellt sich, wenn man ein neues Buch zur Rezension auf den Tisch gelegt bekommt, ein spontaner Reflex ein, der sich später zum Glück als falsch entpuppt. So geschehen auch bei diesem Buch über den Nationalsozialismus. Der erste Gedanke war: Es gibt doch schon einen Haufen Bücher über den Nationalsozialismus, warum also noch eins? Welchen Sinn hat es, diese nun wirklich in allen Richtungen durchpflügte Forschungsfeld ein weiteres Mal zu beackern??

Riccardo Bavaj lehrt europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts an den St. Andrews University in Schottland. Das klingt zunächst einmal nicht besonders prädestinierend, um eine fundierte Einführung über den deutschen Nationalsozialismus schreiben zu können, doch das hauptsächliche Forschungsgebiet des Autors sind die Weimarer Republik und das Dritte Reich.

In diesem Buch geht es um die Entstehung, den Aufstieg und die Herrschaft des NS-Regimes, also auch und vor allem um die Zeit vor 1933. Wie konnte es zur Machtergreifung Hitlers kommen? Wo liegen die Wurzeln jenes nationalen Sozialismus deutscher Prägung? Welche Faktoren waren für den Aufstieg der völkischen Bewegung ausschlaggebend?

Die Weimarer Republik war zwar die erste parlamentarische Demokratie in Deutschland, aber das System hatte von Anfang an seine Schwächen. Diese wusste die Nationalsozialisten und Revanchisten von Anfang an für sich zu nutzen. Bavaj beschreibt in seinem Buch sehr anschaulich, wie aus einem zunächst nur ideell existierenden „Möglichkeitsraum“ schon bald ein neues radikales Weltanschauungsfeld sich formte, das kontinuierlich ausgeweitet wurde. Auf dieser Basis verstärkten die Nationalsozialisten ihren gesellschaftlichen und politischen Einfluss, bis sie schließlich die entscheidenden Schlüsselpositionen innehatten, um die Machtergreifung vorzubereiten.

Ein sehr interessanter Abschnitt dieses Buches befasst sich mit dem Spannungsverhältnis von öffentlichem und privatem Raum. Wie konnte und musste man sich draußen in der Öffentlichkeit und nach außen hin verhalten? Wie weit reichte die Kontrolle der Nationalsozialisten in den privaten Bereich? Wie hoch war der Druck auf den Einzelnen, auf die Gruppe?

Spätestens an dieser Stelle wird klar, dass es sich nicht allein um ein Geschichtsbuch handelt, sondern dass die Erfahrungen der Geschichte immer auch bis in die Gegenwart reichen und sich auch auf unser aller Lebenswelt beziehen. Es ist die Aufgabe eines guten Autors, diese Wirkungszusammenhänge sichtbar und die Konsequenzen historischer Reflexion für die Gegenwart fruchtbar zu machen. Riccardo Bavaj findet immer wieder konkrete Ansatzpunkte, um in seinem klugen Buch über den Nationalsozialismus solche Zusammenhänge aufzuzeigen und sie für den Leser zu erschließen.

Dieses handliche Buch von knapp 200 Seiten ist mit zahlreichen Illustrationen angereichert, die die Lektüre angenehm gestalten, was bei diesem dunklen Thema eine erfreuliche Sache ist. Der Text ist in einfacher Sprache gehalten und wendet sich an den interessierten, aber akademisch unbelasteten Leser. Die Lektüre empfiehlt sich nicht nur dem Schüler der Oberstufe, der vielleicht den größten Gewinn aus dieser Publikation ziehen mag, sondern auch jedem anderen Spätgeborenen, der verstehen möchte, wie es zur Machtergreifung kommen konnte.

Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Nach Jahrzehnten des Friedens und der Ruhe beginnt in unseren Gesellschaften, in unserem Land wie in ganz Europa, der Wind aufzufrischen. Die allgemeine Tendenz zu populistischen und nationalkonservativen Parteien und Angeboten ist offensichtlich. Dennoch ist unsere Situation mit der Weimarer Zeit nur sehr bedingt vergleichbar.

Trotzdem ist es angebracht, sich immer wieder zu vergegenwärtigen, was damals geschah und wie es möglich wurde, dass die nationalsozialistische Bewegung Schritt für Schritt ihre Macht ausbauen und an Einfluss gewinnen konnte, bis es eines Tages zu spät war. Damit so etwas nicht wieder passieren kann, ist Wachsamkeit auch jetzt und heute mehr als angebracht. Dieses Buch hilft, den Blick auf die Gegenwart zu schärfen.

 

Autor: Riccardo Bavaj
Titel: „Der Nationalsozialismus“
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: be.bra verlag
ISBN-10: 3898094073
ISBN-13: 978-3898094078

 

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen