kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

José Brunner (Hg.): “Erzählte Dinge — Mensch-Objekt-Beziehungen in der deutschen Literatur”

Am: | März 3, 2016

José Brunner (Hg.): “Erzählte Dinge — Mensch-Objekt-Beziehungen in der deutschen Literatur”Unter Literatur verstehen wir im Allgemeinen fiktionale Texte, die von Menschen, ihrem Handeln und ihren Beziehungen erzählen. Doch dieses Handeln vollzieht sich nicht im abstrakten Raum, sondern in unserer Wirklichkeit. In den allermeisten Fällen verwenden die Protagonisten Dinge — sie fahren mit dem Fahrrad oder dem Auto, sie telefonieren mit Smartphones, arbeiten an einem Schreibtisch, liegen in einem Bett usw.

Doch damit nicht genug: Wenn man sich die Weltliteratur anschaut, wird klar, dass es in den meisten Geschichten um ganz materiale Gegenstände geht und dass gerade die Dinge oftmals den Geschichten einen entscheidenden Twist geben. Denken wir an den Heiligen Gral, an das Chagrinleder, den Zerbrochenen Krug. In solchen Geschichten werden plötzlich die Dinge zu einem zentralen Element der Erzählung. Oder denken wir an die alten Liebesbriefe, die Effie Briest in ihrem Nähtischchen versteckt hatte.

Jetzt hat sich der renommierte Wallstein-Verlag des Themas angenommen und einen Sammelband über die Mensch-Objekt-Beziehungen in der deutschen Literatur herausgegeben. Der Herausgeber José Brunner ist Professor für Wissenschaftsgeschichte und -philosophie an der Universität Tel Aviv. Er hat zahlreiche namhafte KollegInnen für die Beschäftigung mit diesem Themenfeld gewinnen können.

Auf diese Weise wird die deutsche Literaturgeschichte von der Aufklärung bis zur Gegenwart in Bezug auf die Materialität ihrer Erzählinhalte untersucht. Es sind die erzählten Dinge, die hier zur Betrachtung kommen: die Dinge, von denen erzählt wird, sowie die Dinge, die selbst Geschichten erzählen.

Deutsche und internationale Literatur- und Kulturwissenschaftler befassen sich mit den verschiedensten Aspekten der erzählten Dinge bei den Gebrüdern Grimm, bei Lessing, Droste-Hülshoff, Rilke, Kafka, Karl Kraus, W. G. Sebald und Herta Müller. Auf diese Weise wird dieser Sammelband zu einem Spiegelbild der aktuellen Forschung der Neueren deutschen Literaturwissenschaft auf diesem Gebiet.

Die Autoren haben bewusst auf eine leicht verständliche Sprache gelegt, die es auch dem Studenten der Literatur und Kulturwissenschaften ermöglicht, sich diesen Forschungsstand ohne Mühe anzueignen und für das eigene Studium fruchtbar zu machen.

 

Autor: José Brunner (Hg.)
Titel: “Erzählte Dinge — Mensch-Objekt-Beziehungen in der deutschen Literatur”
Broschiert: 224 Seiten
Verlag: Wallstein
ISBN-10: 3835309870
ISBN-13: 978-3835309876

 

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen