kulturbuchtipps.de

Rezensionen von Büchern aus den Kultur- und Geisteswissenschaften

Marcel Reich-Ranicki (Hg.): „Frauen dichten anders – Deutsche Dichterinnen vom Mittelalter bis zur Gegenwart“

Am: | Juni 27, 2013

Frauen sind anders als Männer. Sie denken, handeln und verhalten sich anders, und natürlich schreiben und dichten sie auch anders. Viele Faktoren zeichnen dafür verantwortlich, dass Frauen die Welt anders wahrnehmen und interpretieren. Was die Gender-Forschung heute als anerzogenes Geschlechterverhalten beschreibt und anklagt, war in früheren Jahrhunderten eine übliche Praxis. Von der Erziehung und soziokulturellen Eingrenzung bis zum geschlechtsspezifischen Rolle war die Frau auf eine andere gesellschaftliche Position festgelegt als der Mann. Mit dieser festgelegten Rolle prägte sich auch eine typisch weibliche Perspektive aus, die grundverschieden von der des Mannes war.

Die weibliche Wahrnehmung der Welt war (und ist) eine andere als die männliche. Was Marcel Reich-Ranicki in seinem Nachwort auch als „banal“ bezeichnet, wurde bereits von Ruth Klüger u.a. in ihren literaturwissenschaftlichen Büchern „Frauen lesen anders“ und „Was Frauen schreiben“ nachdrücklich betont: Frauen sind anders als Männer.

„Frauen empfinden, erleben und erleiden die Welt anders als Männer“, schreibt Reich-Ranicki. „Wer jedoch die Frage nach der Eigenart und der Besonderheit der Literatur von Frauen stellt, der begibt sich auf ein leider nach wie vor riskantes, ein von Fallen umstelltes Gelände.“

Doch es ist weder die Aufgabe der vorliegenden Gedichtbandes noch dieser Rezension, die Ursachen der Spezifik von Frauenliteratur zu untersuchen; die hier versammelten Gedichte sprechen für sich und eröffnen einen weiblichen Blick auf die Welt, der so ganz anders ist als der männliche.

Beginnend im Mittelalter versammelt das Buch Gedichte von Annette von Droste-Hülshoff, Else Lasker-Schüler, Nelly Sachs, mascha Kaléko, Ingeborg Bachmann, Ulrike Draesner und vielen anderen Frauen. Insgesamt findet man (wenn ich richtig geszählt habe) über 260 Gedichte in diesem Insel-Taschenbuch. Viel Stoff zum Lesen, Träumen, Auswendig-Lernen!

Hat Ihnen die Rezension weiter geholfen? – kulturbuchtipps ist ein unabhängiges Medium für Rezensionen von Büchern und Medien aus den Kultur- und Geisteswissenschaften. Damit dies auch so bleiben kann, brauchen wir Ihre Unterstützung: Wenn Sie dieses Buch kaufen möchten, benutzen Sie bitte den folgenden Link zu unserem KULTURBUCHLADEN oder unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende. – Vielen Dank!

Autor: Marcel Reich-Ranicki (Hg.)
Titel: „Frauen dichten anders – Deutsche Dichterinnen vom Mittelalter bis zur Gegenwart“
Taschenbuch: 246 Seiten
Verlag: Insel Verlag
ISBN-10: 3458359400
ISBN-13: 978-345835940

Suche




Autoren und Verleger

Kategorien

Feed abonnieren

Links


Empfehlungen